Patientenecho

Patientin, Panikattacken und Schlaflosigkeit

Liebe Frau Jentsch

Obwohl ich die Chemo gut überstanden habe und auf einem optimistischen Genesungsweg bin, konnte ich mit dem Krankheitstrauma nicht gut umgehen. Panikattacken und Schlaflosigkeit verfolgten mich. Nach nur zwei Behandlungen bei Ihnen verspürte ich plötzlich eine unglaubliche Ruhe und tiefe Kraft in mir. Die Schlafprobleme sind weg und sobald sich eine neue Panikattacke ankündigt, wende ich hilfreich Ihre Tipps und Übungen an, bevor ich die Kontrolle verliere und kann mich somit schnell wieder beruhigen. Ich danke Ihnen sehr dafür.


Patientin, unerklärliche Ängste und innere Unruhe

Liebe Jeannine

Wie du weisst, litt ich sehr lange unter dieser unerklärlichen inneren Unruhe. Nach nur wenigen Sitzungen konntest du mir mit viel Einfühlungsvermögen und deinem herzlichen Humor, meine Glaubenssätze und den Grund meiner Unruhe aufzeigen. Seitdem ich meine Einstellung "zu diesem Thema" verändert habe, fühle ich mich das erste Mal seit langem ausgeglichen und befreit. Ich werde dich weiterempfehlen! Vielen Dank!


Patient,  Bluthochdruck

Liebe Jeannine, ich glaubte nicht an das was du tust. Meine Frau hat den Termin bei dir gemacht. Etwas lustlos bin ich bei dir zum ersten Termin erschienen. Deine lockere, bodenständige Art hat mich jedoch gwundrig gemacht und ich habe mich darauf eingelassen. Nie im Leben hätte ich gedacht, dass ich mich jemals ins Reiki einweihen lassen würde. Doch seitdem konnte ich meine Medikamente absetzen. Die Entspannungsübungen, die empfohlene Ernährungsumstellungen und das neue Lebensgefühl verhalfen, dass sich mein Blutdruck normalisierte. Ich gehe mich regelmässig zum Arzt durchchecken und bekomme da nur Komplimente.

 


Patientin, Kinderwunsch

Liebe Jeannine, nach fünf Jahren ohne Erfolg, fand ich dich im Internet. Schon oft stiess ich auf das Wort Reiki, wusste jedoch nicht, was das ist. Nach der Einweihung in den 1. Grad, darf ich dir nun 6 Monate später sagen, dass ich in der 12. SSW bin. Mir und meinem Kugelbauch geht es sehr gut und ich bin voller Vertrauen, dass nun alles gut kommt. Ich danke dir viel viel mal.


Kundin, besessenes Haus

Liebe Frau Jentsch, sehr gerne möchte ich Ihnen noch etwas mitteilen. Ich bekomme gleich wieder eine Gänsehaut wenn ich an diesen Abend in meiner neuen Wohnung zurückdenke. Wo aus dem Nichts heraus mein Weinglas auf dem Tisch zersprengt ist und sich kurz darauf die Stühle begannen zu bewegen. Ich weiss noch wie hysterisch ich war, als ich Sie spät Abends angerufen habe und wie dankbar ich war, dass Sie so spät noch den Weg zu mir an den Thunersee auf sich genommen haben. 

Ich war so erleichtert wo ich Ihr lächelndes Gesicht sah, während ich draussen in der Kälte auf der Treppe auf Sie gewartet haben. Ohne jegliche Scheu und als wäre nur eine Maus oder eine Spinne im Wohnzimmer, gingen Sie hinein. Am liebsten wäre ich gleich wieder schreiend rausgerannt, als plötzlich Schritte neben uns hörbar wurden, obwohl ich doch "niemanden" sehen konnte. Doch Sie waren die Ruhe selbst und ich liess Sie einfach machen :).  Ich möchte Ihnen mitteilen, dass ich seither nicht "aussergewöhnliches" mehr bemerkt hätte. Ich habe mit den älteren Nachbarn ringsum gesprochen, und alles was Sie "herausgebracht" und mir mitgeteilt haben, passt von den Beschreibungen her auf den früheren Besitzer, der das Haus erbaut hat und schon längst gestorben ist. Es ist eine unglaubliche Geschichte - und ich hoffe ich muss Sie nie mehr kommen lassen :) - und wenn doch, dann nur Sie, weil Sie haben mich überzeugt. Ich werde Sie auf jeden Fall weiterempfehlen, falls sich bei jemandem den ich kenne, etwas ähnliches abspielen sollte.